Unterstützung von SI Projekten in Benin

Anfang 2014 ergab sich für zwei Coesfelder Clubschwestern die Gelegenheit, in die Volksrepublik Benin, Westafrika zu reisen. Hier gibt es sechs SI Clubs, von denen der älteste bereits 1989 gegründet wurde.

Insbesondere durch die Besichtigung verschiedener Projekte und durch die Diskussion mit den beninischen Clubschwestern konnten Einblicke in die Lebenssituation der Bevölkerung gewonnen werden.

Die SI Clubs vor Ort setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen ein. Dies geschieht besonders in den Bereichen Schul- und Berufsausbildung, Bau von Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitsaufklärung, Versorgung mit Trinkwasser und ausreichenden Sanitäreinrichtungen. Für sein Projekt „Eine Entbindungsstation für Adounko" wurde der Club Cotonou Doyen auf internationaler Ebene mit einem SI Best Practice Awards 2013 ausgezeichnet.

Beeindruckt von den Lebensumständen und von der Effizienz und Nachhaltigkeit der Arbeit der Clubschwestern in Benin, beschloss unser Club ihre Projekte mit Spenden zu unterstützen. Gleichzeitig machten wir auf unseren verschiedenen Veranstaltungen auch auf die dortigen Probleme aufmerksam.

Durch verschiedene Aktionen und weiteren Spenden konnten wir zunächst 2000 Euro an den Club Amazone und 1000 Euro an den Club Sika Or überweisen. Die beiden Clubs unterstützen damit Mädchen bzw. junge Frauen. Diese bekommen die Möglichkeit einer Berufsausbildung, z. B. zur Schneiderin oder zur Frisörin, und sie werden dann in Folge auch bei einer Geschäftsgründung unterstützt.

Durch die Spende der Familie Althues, die dem kompletten Umsatz ihres Käseverkaufs am 2. Adventssonntag entsprach, unterstützen wir in Benin ein Projekt, bei dem junge Mädchen eine Schul- und Berufsausbildung erhalten.

Im Juli 2015 war vom Club Amazone Gaby Gbegnonvi bei uns zu Gast. Sie berichtete über die Situation im Benin und die vielfältigen Projekte ihres Clubs.
Durch ihre Erzählungen und Bilder bekamen wir u.a. einen lebhaften Eindruck von der Ausbildung der Mädchen und ihrer Lossprechungs-Zeremonie.
Wir konnten bei der Gelegenheit eine weitere Spende (Ergebnis eines Benefiz-Golftuniers und Aufstockung durch den Club) mit einem Betrag von 1000 Euro an den Club Amazone übergeben.

Benin

Informationen zur Volksrepublik Benin:

Benin liegt in Westafrika an der Guineaküste zwischen Togo und Nigeria.

Die Einwohnerzahl beträgt 9 Millionen.

Die Hälfte der Bevölkerung ist unter 16 Jahre alt.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 62 Jahren.

Die Geburtenrate liegt bei 5-6 Kindern je Frau.

Jedes 7. Kind stirbt vor Erreichen des 5. Lebensjahrs.

Für alle Kinder besteht die Pflicht zum Besuch einer Grundschule (6 Jahre).

Mithilfe bei der Feldarbeit, beim Kochen oder beim Wasserholen ist selbstverständlich.

Nur wenige Kinder besuchen nach der Grundschule eine Sekundarschule (4 Jahre)

Die Analphabetenrate liegt bei 60% (in der Altersgruppe über 15 Jahren).

Viele verdienen ihr Geld als Tagelöhner, weil die Bearbeitung des eigenen Lands auf traditionelle Weise nicht genug hergibt, um zu überleben.

Frauen sind zum großen Teil für den Handel verantwortlich.

Der Anteil der Bevölkerung mit Zugang zu sauberen Trinkwasser beträgt 52%.

Der Anteil der unterernährten Bevölkerung beträgt 63%.

Im Human Development Index liegt das Land auf Platz 161 von 177 Staaten.