Abschlussveranstaltung "ÜberWasser-Projekt 2014"

Am 24. Mai 2014 fand in der Fachhochschule Münster die Abschlusspräsentation eines von den Soroptimistinnen geförderten Wasserprojektes statt.

Nachdem bereits vor vier Jahren gemeinsam ein Wasserprojekt in Äthiopien gefördert wurde, haben sich nun wieder 11 Clubs der Region um Münster, sowie aus Osnabrück, Recklinghausen und Meppen-Lingen zusammengetan, um ein Projekt der junge Chemieingenieurin der Fachhochschule Münster-Steinfurt, Claudia Süssemilch, zu fördern.

Claudia Süssemilch war im Rahmen ihrer Masterarbeit zwei Monate in Mtwara in Tansania, um eine Desinfektionsanlage für Nutzwasser in einem Studentinnenwohnheim der Benediktinerinnen aufzubauen. Sie hat dafür ein Verfahren erprobt, welches dort in Eigenregie auch in Zukunft nachhaltig angewandt werden kann.

Dieses Projekt wurde gemeinsam mit der Regionalgruppe der Organisation „Ingenieure ohne Grenzen“ durchgeführt.

Zur Abschlussveranstaltung in Münster kamen mehr als sechzig Clubschwestern, die Vizepräsidentin des Bezirks II, Tanja Guski, Vertreter der Fachhochschule und der Presse.
Die junge Chemikerin stellte das von ihr entwickelte Desinfektionsverfahren vor, das mit Titandioxid und Sonnenlicht Wasser soweit reinigen kann, dass eine saubere Verbraucherqualität erreicht wird. Alle Proben zeigen, dass Bakterien und Keime auf diese Weise größtenteils abgetötet werden. Die Baumaterialien wurden in Mtwara erstanden und der Bau der gesamten Anlage auf der Zisterne gemeinsam mit ansässigen Helfern installiert.
Hygieneschulungen, Analysen im Labor, eine Einweisung in den Betrieb und die Wartung der Anlage gehören ebenfalls zu dem Projekt, so dass am Ende alles der Schwester Oberin erfolgreich übergeben werden konnte. Besonders anschaulich und erfolgsversprechend ist bei diesem Projekt, dass es über die Masterarbeit hinaus von der Chemikerin Claudia Süssemilch und von „Ingenieure ohne Grenzen“ weiterhin begleitet wird.

Quelle: SI Intern Nr. 157/10-2014

 Vertretrinnen aus den verschiedenen SI-Clubs mit Claudia Süssemilch bei der Abschlusspräsentation

Weitere Informationen: s. unter "Internationale Projekte"